Ausfall: Feste feiern mit Kindern nach Trennung und Scheidung

Der Kurs ist ausgefallen

Kursnr.
21WWEB005
Beginn
Di., 07.12.2021,
19:00 - 21:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
13,00 €
Die Trennung ihrer Eltern bedeutet in der Regel für die Kinder: sie müssen Entscheidungen der Erwachsenen mittragen, die nicht ihre eigenen sind.

Das gilt insbesondere für eine später entstehende neue (oder Patchwork-)Familie. Oft reagieren die Kinder erst einmal ablehnend bis hin zu massiven Störungen, die die neue Partnerschaft belasten.

Der Vortrag zeigt Eltern, wie sie die Ziele ihrer Kinder verstehen lernen und angemessen darauf reagieren können, ohne die Situation zu verschärfen.

Der Vortrag geht insbesondere ein auf die Familienfeste, die im Jahres- und Lebenslauf vorkommen (können): Geburtstag, Weihnachten, Kommunion/Konfirmation, Einschulung, Schulabschlussfest, Hochzeit von Mutter oder Vater mit neuem Partner, Beerdigung in der Familie.

Diese Feste in einer Trennungs- oder Patchworkfamilie erfordern sehr viel gründliche Vorbereitung und Absprachen, setzen in der Regel auch Emotionen frei und können vor allem die Kinder sehr belasten. Daher ist es hier besonders wichtig, das Wohl der Kinder im Blick zu behalten.

Die Grundlage hierfür ist eine ermutigende Grundhaltung. Die Referentin ist Mutter, Stiefmutter und Stiefoma, außerdem gibt sie regelmäßig Elterntrainings und Einzelberatungen für Familien.

Aus all diesen Erfahrungen können die Zuhörer profitieren und praktische Tipps mitnehmen, die sofort umsetzbar sind.

Schreibzeug bereithalten.

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Kurstermine

Anzahl: 0

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.